pädagogische arbeit

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen kurz die Schwerpunkte unseres pädagogischen Konzeptes darstellen:

 

teiloffene Arbeit

Die Kinder sind zwar den drei Stammgruppen zugeteilt, dürfen sich aber ab dem Ende der Bringzeit frei im ganzen Haus bewegen. Die Kinder haben somit die Freiheit selbst zu entscheiden wann sie wo mit wem was spielen wollen. Die Räume unserer Einrichtung sind mit verschiedenen Funktionsecken eingerichtet, so dass sich den Kindern viele unterschiedliche Impulse für ihre Entwicklung eröffnen. Die Kinder können ihre Entwicklung nach ihren Interessen und Bedürfnissen selbst steuern und mitkonstruieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist hier die gruppenübergreifende Arbeit. Dies bedeutet unter anderem, dass alle MitarbeiterInnen, alle Kinder kennen und umgekehrt.

Die gezielten Kleingruppenangebote, wie z.B. Bilderbücher, kreatives Gestalten, Experimente, etc., sind in die offene Arbeit mit integriert.

 

Reggio-Pädagogik

Kinder begreifen die Welt mit allen Sinnen und brauchen dafür Zeit. Die Aufgabe der Erwachsenen ist es, ihnen diese Zeit zu geben und den Kindern unterstützend und begleitend zur Seite zu stehen. In der Reggio-Pädagogik spricht man von den "100 Sprachen" eines Kindes - gemeint sind damit die vielen verschiedenen Ausdrucksformen von Kindern, wie z.B. malen und zeichnen, tanzen, singen, etc. Diese Ausdrucksformen können die Kinder am besten zeigen, wenn sie nach ihren eigenen Interessen lernen dürfen. Dies geschieht beispielsweise in kleinen Projektgruppen, in denen sich die Kinder zusammen mit einer MitarbeiterIn als Begleitung einem Thema widmen und es erforschen.

 

Portfolio und Lerngeschichten

Jedes Kind hat in seiner Zeit in unserer Einrichtung eine sogenannte Portfoliomappe, in der die Entwicklung des Kindes festgehalten wird. Einen wichtigen Teil dieser Mappe nehmen Lerngeschichten ein, die den Kindern mit einem hohen Maß an Wertschätzung erreichte Ziele und Kompetenzen widerspiegeln.

 

 

Diese drei Schwerpunkte zeigen, dass Partizipation einen hohen Stellenwert in unserer pädagogischen Arbeit einnimmt.

  • Wir lassen die Lerninteressen der Kinder miteinfließen.
  • Wir trauen den Kindern selbständiges Handeln zu.
  • Wir lassen die Kinder in unserem Alltag mitentscheiden.